Sonntag, 3. Februar 2013

Georg Pruscha im Kunstsalon Schersing

Georg Pruscha geschieht.
In einer eindringlichen Lese-Performance schlüpft der wiener Aktionsautor in den Pelz seiner verkommenen Romanfigur. Mit in den Ring steigt Pruschas eigens für den Salon komponierter Text zu Gmunden. Ein zeternder Kampf zwischen existentialistischer Erzählung und zärtlicher Naturbeschreibung.
Abschluss: Präsentation der Skulptur „Das Schrifthorn“, Prozession zum Rathausplatz. Das Leben des Autors mit dem Schreiben als ungeheime, öffentliche Sache.


www.georg-pruscha.com

Kunstsalon Schersing

am Freitag, 22. Februar 2013, 19 Uhr
Traungasse 12, Gmunden

Keine Kommentare:

Kommentar posten